Fachärzte für Dermatologie

Allergologie

Lasertherapie

Hautkrebsvorsorge
in Hannover Langenhagen

Oberlidplastik - Blepharoplastik

Eine Oberlidplastik ist eine Straffung der Haut des Oberlides durch operative Entfernung von überschüssiger Haut. Die Oberlidplastik ist der am häufigsten durchgeführte kosmetische Eingriff in Deutschland.

Durch die Operation der Schlupflider wirken Sie vitaler und frischer, ohne dass der individuelle Gesichtsausdruck verändert wird. Bei einigen Patienten können die Hängelider das Sehfeld einschränken. In diesem Fall wird die überschüssige Haut entfernt, so dass das Schlupflid nicht mehr über das Oberlid reicht.

Zunächst erfolgt ein Vorgespräch, in der wir Sie zu Ihren internistischen Vorerkrankungen, Medikamenten und Augenvorerkrankungen befragen. Danach besprechen wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Erwartungshaltung und zeigen Ihnen mögliche operative Vorgehensweisen auf. Nehmen Sie Blutverdünnungsmittel ein, so sollten diese, nach Rücksprache mit Ihrem betreuenden Allgemeinmediziner, 7 Tage vor dem operativen Eingriff abgesetzt werden. In der Regel ist eine Oberlidplastik als ambulanter Eingriff in unserer Praxis möglich.

Ablauf des Eingriffes:

In einem ersten Schritt zeichnen wir die zu entfernende überschüssige Haut ein. Dann zeigen wir Ihnen den zu entfernenden Hautüberschuss.  Wir überprüfen, ob ein Lidschluss nach der Operation noch möglich ist. Dies können Sie mit einem Spiegel mitverfolgen.

Nach einer schmerzarmen lokalen Betäubung wird der Hautüberschuss, und falls notwendig Fettgewebsüberschuss, an beiden Augen entfernt und so eine Straffung des Oberlides herbeigeführt. In der Regel werden beide Oberlider in einem einzigen Eingriff operiert.

Ein kleiner Hautüberschuss von wenigen Millimetern nach der Operation ist üblich, da eine Entfernung von zu viel Haut am Oberlid einen Lidschluss behindert und durch eine Folgeoperation korrigiert werden müsste. Manchmal ist aufgrund der postoperativen Schwellung ein Lidschluss direkt nach der Operation und in den ersten 7 Tagen danach nicht möglich. Um ein Fremdkörpergefühl und Austrocknen des Auges zu vermeiden, verschreiben wir Ihnen vor der Operation eine Augenpflegesalbe.

Das Nahtmaterial wird nach 7 Tagen entfernt. Nach weiteren 7 Tagen ist die Schwellung im Bereich der Augen in der Regel deutlich reduziert.