Fachärzte für Dermatologie

Allergologie

Lasertherapie

Hautkrebsvorsorge
in Hannover Langenhagen

Injektionslipolyse - Fett-weg-Spritze

Die Injektionslipolyse wird umgangssprachlich auch als Fett-weg-Spritze bezeichnet.

Nicht alle Fettpösterchen lassen sich durch eine Ernährungsumstellung oder Sport verringern. In diesen Fällen kann eine Reduzierung dieser Fettpölsterchen mittels der Injektionslipolyse erfolgen. Kleine und mittlere Fettdepots können hiermit natürlich und ohne Operation verringert werden. Durch den natürlich eingeleiteten Fettabbauprozess stellt dieses Verfahren einen besonders sanften Weg zur Verringerung störender Fettpölsterchen dar. Im Gegensatz zur Liposuktion (Fettabsaugung) ist bei der Injektionslipolyse kein operativer Eingriff notwendig.

Bei der Fett-weg-Spritze wird ein Wirkstoff  aus fettspaltender Desoxycholsäure und Lezithin direkt in die Fettpölsterchen appliziert. Diese Substanzen kommen in ähnlicher Zusammensetzung auch natürlich im Körper vor und erfüllen dort vielfältige Aufgaben im Fettstoffwechsel. Die Fettzellen lösen sich nach der lokalen Verabreichung des Mittels auf, werden abtransportiert und in der Leber verstoffwechselt. Durch den natürlichen Abbauprozess der Fettpölsterchen zieht sich die Haut über den behandelten Arealen zusammen und erzeugt eine glatte straffere Oberfläche.

Der Fettabbau geschieht hierbei ganz allmählich als ein langsamer Prozess über 4-8 Wochen, so dass dies in der Regel nicht im berufs- und sozialleben stigmatisierend auffällt. Sie bleiben während der Behandlung voll gesellschaftsfähig.

Die Wirkung beginnt einige Tage nach der Injektion, vorher bemerken Sie häufig eine Schwellung oder ein Spannungsgefühl. Wenige Patienten beschreiben auch ein Gefühl wie einen leichten Muskelkater nach sportlicher Betätigung. In welchem Umfang die behandelten Fettdepots zurückgehen, lässt sich meist erst nach einigen Wochen beurteilen. Um einen möglichst optimalen Behandlungserfolg zu erzielen, sollte die Behandlung mehrfach wiederholt werden. Es sind in der Regel 2-3 Behandlungen im Abstand von jeweils 8 Wochen notwendig, um die Therapie erfolgreich abzuschließen. 

Die  Injektionslipolyse eignet sich gut zu Behandlung von Doppelkinn, "Hängebäckchen", kleineren Fettpölsterchen an Hüfte ("love handles") und Gesäß, Fettröllchen am Bauch und Rücken oder kleinen, hängenden Fettdepots an den Oberarmen.

Die Wirkstoffe selbst und ihre Verstoffwechslung sind mittlerweile sehr gut untersucht und dokumentiert worden. Nach der Behandlung können vorübergehende Rötungen, Schwellungen, Blutergüsse und muskelkaterartige Beschwerden auftreten.

Die Fett-weg-Spritze eignet sich nicht zur Gewichtsabnahme, sondern ist mehr zur Gesicht- und Körperformung gedacht. Durch die Veränderung der Körpersilhouette kann ein sportlicheres und jüngeres Aussehen erreicht werden.

Die Injektionslipolyse sollte nicht während der Schwangerschaft- und Stillzeit oder bei schweren Erkrankungen durchgeführt werden und Sie sollten keine bekannte Allergie gegen Sojaprodukte haben.